Allgemeine Geschäftsbedingungen

Definitionen

In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten als:

a. Unternehmer: Jollein;

b. Kunde: Jede Person, mit der Jollein einen Vertrag abschließt, einschließlich Verbraucher.

c. Verbraucher: Eine natürliche Person, die nicht zum Zwecke ihrer gewerblichen, geschäftlichen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit handelt;

d. Vertrag: Ein Vertrag über die Erbringung von Verrichtungen, Lieferungen und/oder Dienstleistungen zwischen Jollein und dem Kunden, der im Rahmen eines organisierten Systems für den Fernabsatz von Produkten, digitalen Inhalten und/oder Dienstleistungen abgeschlossen werden kann, bei dem bis einschließlich des Vertragsabschlusses ausschließlich oder teilweise eine oder mehrere Fernkommunikationstechniken verwendet werden;

e. Tag: Kalendertag;

f. Widerrufsfrist: Frist, innerhalb welcher der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausüben kann;

g. Widerrufsrecht: Möglichkeit des Verbrauchers, innerhalb der Widerrufsfrist von dem Vertrag zurückzutreten;

h. Muster-Widerrufsformular: Das im Anhang I dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beigefügte europäische Muster-Widerrufsformular, das Jollein für die entsprechenden Produkte oder Dienstleistungen zur Verfügung stellt und das ein Verbraucher ausfüllen kann, wenn er/sie von seinem/ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen möchte;

i. Technologie für die Fernkommunikation: die Mittel, die zum Abschluss eines Vertrags verwendet werden, ohne dass Jollein und der Kunde gleichzeitig am selben Ort anwesend sind, um den Vertrag abzuschließen;

j. Website: die Webseite(n) des Unternehmers, einschließlich www.jollein.com .

 

Wer ist Jollein?

Smits Holding Assen BV handelt unter dem Namen Jollein
Anschrift: Diepstroeten 1, NL- 9405 TK ASSEN
Telefon: +31592 - 34 30 10
E-Mail-Adresse: info@jollein.com
Handelskammernummer: 04077745
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: NL814543613B01
Website: www.jollein.com

 

Anwendbarkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Angebote, Kostenvoranschläge und Rechtsbeziehungen von Jollein und für jeden abgeschlossenen Vertrag, jede Lieferung und/oder Dienstleistung von Jollein, die über die Website oder eine andere Fernkommunikationstechnik abgeschlossen oder eingerichtet werden. Die Anwendbarkeit von Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich ausgeschlossen.

2. Sollte/n eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu irgendeinem Zeitpunkt vollständig oder in Teilen unwirksam oder nichtig werden, bleiben alle sonstigen Bestimmungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen in vollem Umfang bestehen. Die betreffende Bestimmung wird durch eine Bestimmung ersetzt, die der ursprünglichen Bestimmung und dem Vertrag möglichst nahe kommt.

3. Zusätzliche oder von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bestimmungen dürfen nicht zu Lasten des Verbrauchers gehen und müssen so festgehalten werden, dass der Verbraucher sie auf einem zugänglichen und dauerhaften Datenträger speichern kann.

 

Das Angebot

1. Wenn ein Angebot von begrenzter Gültigkeitsdauer ist oder an Bedingungen geknüpft ist, wird dies ausdrücklich im Angebot angegeben.

2. Das Angebot umfasst eine vollständige und genaue Beschreibung der angebotenen Produkte und/oder Dienstleistungen. Die Beschreibung ist ausreichend detailliert, um eine angemessene Bewertung des Angebots durch den Kunden zu ermöglichen. Wenn Jollein Abbildungen verwendet, sind diese ein wahrheitsgetreues Abbild der angebotenen Produkte. Offensichtliche Irrtümer oder Fehler im Angebot sind für Jollein nicht bindend.

3. Jedes Angebot enthält adäquate Informationen, die dem Kunden die mit der Annahme des Angebots verbundenen Rechte und Pflichten klar verdeutlichen.

 

Der Vertrag

1. Der Vertrag kommt in dem Moment zustande, in dem der Kunde das Angebot vollständig akzeptiert und die daran verbundenen Bedingungen erfüllt. Indem der Kunde den Bestellvorgang auf der Website durchläuft, nimmt dieser das Angebot und die damit verbundenen Bedingungen in jedem Fall an.

2. Wenn der Kunde das Angebot auf elektronischem Weg akzeptiert hat, bestätigt Jollein so schnell wie möglich auf elektronischem Wege den Empfang der Annahme des Angebots. Solange Jollein den Empfang des akzeptierten Angebots nicht bestätigt hat, kann der Kunde den Vertrag auflösen.

3. Jollein kann – im gesetzlichen Rahmen – feststellen, ob der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen einschließlich aller für den verantwortungsvollen Vertragsabschluss wichtigen Tatsachen und Faktoren nachkommen kann. Wenn Jollein im Rahmen dieser Untersuchung berechtigte Gründe findet, den Vertrag nicht abzuschließen, ist Jollein berechtigt, eine Bestellung oder Anfrage abzulehnen oder besondere Bedingungen an die Umsetzung zu knüpfen.

4. Jeder Vertrag wird unter Suspensivbedingungen der ausreichenden Verfügbarkeit der Produkte geschlossen.

5. Der Kunde hat Jollein rechtzeitig (wenn möglich im Voraus) alle Daten und Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die für die Ausführung des Vertrages relevant sind oder sein können.

6. Der Kunde garantiert, dass die von ihm oder in seinem Namen an Jollein übermittelten Informationen und Angaben im Sinne des vorstehenden Absatzes richtig und vollständig sind. Der Kunde hat für die rechtzeitige Bereitstellung dieser Informationen und Angaben zu sorgen.

7. Die Ausführungsfrist beginnt erst, nachdem der Kunde Jollein diese Daten und Angaben korrekt und vollständig zur Verfügung gestellt hat. Stehen Jollein diese Daten und/oder Angaben zu keinem Zeitpunkt zur Verfügung, wird die Ausführungsfrist für einen von Jollein zu bestimmenden Zeitraum (mindestens in Höhe der Verzögerung) ausgesetzt und ist Jollein berechtigt, den daraus resultierenden Schaden beim Kunden geltend zu machen.

 

Preise und Zahlungen

1. Die Preise der Produkte und/oder Dienstleistungen werden während der im Angebot genannten Frist nicht erhöht, mit Ausnahme von Preisänderungen aufgrund einer Änderung der Mehrwertsteuersätze.

2. Abweichend von der vorherigen Bestimmung kann Jollein Produkte oder Dienstleistungen, deren Preise Schwankungen auf dem Finanzmarkt unterliegen und auf die Jollein keinen Einfluss hat, zu variablen Preisen anbieten. Die Bindung an Schwankungen und die Tatsache, dass eventuelle Preisangaben nur Richtpreise sind, werden im Angebot angegeben.

3. Jollein ist berechtigt, nach einer dreimonatigen Frist nach Vertragsabschluss eine Preiserhöhung vorzunehmen, wenn diese auf gesetzlichen Vorschriften oder Bestimmungen beruht. Der Verbraucher hat im Falle einer entsprechenden Preiserhöhung das Recht, den Vertrag zu dem Datum zu kündigen, an dem die Preiserhöhung wirksam wird.

4. Die im Angebot für Produkte oder Dienstleistungen angegebenen Preise sind inklusive Mehrwertsteuer, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben.

5. Sofern nicht anders angegeben, sind die vom Kunden geschuldeten Beträge innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss zu zahlen. Im Falle eines Vertrags zur Erbringung einer Dienstleistung beginnt diese Frist an dem Datum, an dem der Verbraucher eine Bestätigung des Vertrags erhalten hat.

6. Besteht die Verpflichtung einer Vorauszahlung, kann der Kunde keine Rechte bezüglich der Ausführung der betreffenden Bestellung oder Dienstleistung(en) geltend machen, bis die vereinbarte Vorauszahlung geleistet wurde.

7. Der Kunde ist verpflichtet, Jollein unverzüglich über fehlerhafte Zahlungsangaben zu informieren.

8. Wenn der Kunde seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, ist er, nachdem Jollein ihn auf den Zahlungsverzug hingewiesen und ihm eine Frist von 14 Tagen gesetzt hat, um seinen Zahlungspflichten doch noch nachzukommen, verpflichtet, die gesetzlichen Zinsen auf den ausstehenden Betrag zu zahlen, und Jollein ist berechtigt, die entstandenen außergerichtlichen Inkassokosten dem Kunden in Rechnung zu stellen. Diese Inkassokosten betragen maximal: 15 % auf ausstehende Beträge bis 2.500 €; 10 % auf die darauffolgenden 2.500 € und 5 % auf die nächsten 5.000 € mit einer Mindestgebühr von 40 €.

 

Widerrufsrecht

Für physische Produkte

1. Dieser Artikel gilt, wenn zwischen Jollein und dem Verbraucher ein Vertrag besteht. Wenn für einen Kunden, der kein Verbraucher ist, ein separates Rückgabeverfahren eingerichtet wurde, wird dies beim Produkt angegeben.

2. Der Verbraucher kann einen Vertrag über den Kauf bestimmter Produkte (siehe Ausnahmen) während der Widerrufsfrist von mindestens 14 Tagen ohne Angabe von Gründen auflösen. Jollein darf den Kunden nach dem Grund des Widerrufs fragen, allerdings ist der Kunde nicht zur Angabe von Gründen verpflichtet.

3. Die in Absatz 1 genannte Frist beginnt an dem Tag, nachdem der Verbraucher oder ein von dem Verbraucher benannter Dritter, der nicht der Lieferant ist, das Produkt in Empfang genommen hat, oder:

a. Wenn der Verbraucher oder ein Dritter mehrere Produkte in einer Bestellung bestellt hat: Die Frist beginnt nach Erhalt des letzten Produkts.

b. wenn die Lieferung eines Produkts aus mehreren Sendungen oder Teilen besteht: Die Frist beginnt an dem Tag, an dem der Verbraucher oder Dritte die letzte Sendung oder den letzten Teil davon erhalten hat, oder

c. bei Verträgen für regelmäßige Lieferungen von Produkten während eines bestimmten Zeitraums: Die Frist beginnt an dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, das erste Produkt in Besitz genommen hat.

Bei Dienstleistungen und digitalen Inhalten, die nicht auf materiellen Trägern geliefert werden

3. Der Verbraucher kann von einem Dienstleistungsvertrag und einem Vertrag über die Lieferung digitaler Inhalte, die nicht auf materiellen Trägern geliefert werden, innerhalb von mindestens 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Jollein darf den Kunden nach dem Grund des Widerrufs fragen, allerdings ist der Kunde nicht zur Angabe von Gründen verpflichtet.

4. Die in Absatz 3 genannte Widerrufsfrist beginnt an dem Tag nach Vertragsabschluss.

Verpflichtungen des Verbrauchers während der Widerrufsfrist

5. Während der Widerrufsfrist muss der Verbraucher das Produkt und die Verpackung sorgfältig behandeln. Der Verbraucher wird das Produkt nur auspacken oder verwenden, um die Art, die Eigenschaften und die Funktionsweise des Produkts festzustellen. Grundsätzlich gilt dabei, dass der Verbraucher das Produkt nur so verwenden und prüfen darf, wie es ihm in einem Geschäft gestattet wäre.

6. Jollein kann dem Verbraucher die Kosten einer Wertminderung des Produkts, die durch eine weitere Verwendung als in Absatz 1 zulässig entstanden ist, in Rechnung stellen und/oder mit dem zu erstattenden Betrag verrechnen.

 

Widerrufsrecht und Kosten geltend machen

1. Dieser Artikel gilt, wenn zwischen Jollein und dem Verbraucher ein Vertrag besteht. Wenn für einen Kunden, der kein Verbraucher ist, ein separates Rückgabeverfahren eingerichtet wurde, wird dies beim Produkt angegeben.

2. Macht der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, muss er dies Jollein innerhalb der Widerrufsfrist mithilfe des Muster-Widerrufsformulars oder auf eine andere eindeutige Weise mitteilen.

3. Der Verbraucher muss das Produkt so schnell wie möglich an Jollein zurückgeben oder es (einem bevollmächtigten Vertreter von) Jollein übergeben, und in jedem Fall innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag nach der in Absatz 1 genannten Benachrichtigung, es sei denn, Jollein hat selbst angeboten, die Produkte abzuholen. Der Verbraucher hat die Rücksendefrist in jedem Fall eingehalten, wenn er das Produkt zurücksendet, bevor die Widerrufsfrist abgelaufen ist.

4. Der Verbraucher sendet das Produkt mit allen gelieferten Zubehörteilen, wenn dies vernünftigerweise möglich ist im Originalzustand und in der Originalverpackung sowie gemäß den angemessenen und klaren Anweisungen von Jollein zurück.

5. Das Risiko und die Beweislast für die richtige und rechtzeitige Ausübung des Widerrufsrechts liegt beim Verbraucher.

6. Wenn der Verbraucher widerruft, nachdem er zuvor ausdrücklich verlangt hat, dass die Erbringung der Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnt, schuldet der Verbraucher Jollein einen Betrag in Höhe des Teils der Verpflichtung, der zum Zeitpunkt des Widerrufs bereits von Jollein erfüllt wurde, bezogen auf die vollständige Erfüllung der Dienstleistung.

7. Wenn der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, werden alle zusätzlichen Vereinbarungen (automatisch) von Rechts wegen aufgelöst.

8. Wenn der Verbraucher den Vertrag elektronisch über die Jollein-Website kündigt, wird Jollein so schnell wie möglich nach Erhalt dieser Mitteilung eine Empfangsbestätigung senden.

9. Wenn der Verbraucher die komplette Bestellung zurücksendet, erstattet Jollein die anfänglichen Versandkosten so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach dem Tag, an dem der Verbraucher ihn über den Widerruf informiert hat. Falls Jollein anbietet, das Produkt selbst abzuholen, darf Jollein mit der Rückzahlung warten, bis das Produkt empfangen wurde oder bis der Verbraucher nachgewiesen hat, dass er das Produkt zurückgesandt hat, wobei der frühste Zeitpunkt beider Handlungen maßgebend ist. Die Rücksendekosten gehen zu Lasten des Verbrauchers.

10. Wenn der Verbraucher einen oder mehrere Artikel aus der Bestellung behält, werden dem Verbraucher nur die Kosten der restlichen Bestellung erstattet, nicht aber die Versandkosten oder eventuelle Verwaltungskosten.

11. Die Kosten für die Rücksendung der an Jollein zurückzusendenden Produkte gehen zu Lasten des Verbrauchers.

12. Jollein verwendet für die Rückzahlung dieselbe Zahlungsmethode, die der Verbraucher verwendet hat, es sei denn, der Verbraucher stimmt einer anderen Methode zu. Die Rückzahlung ist für den Verbraucher kostenlos.

13. Falls sich der Verbraucher für eine kostspieligere Versandart als die kostengünstigste Standardlieferung entschieden hat, so muss Jollein die zusätzlichen Kosten für die kostspieligere Versandart nicht erstatten.

 

Ausnahmen Widerrufsrecht

1. Das Widerrufsrecht gilt nicht für Produkte und Dienstleistungen, die gesetzlich von diesem Recht ausgeschlossen sind. Dazu gehören in jedem Fall (aber nicht ausschließlich):

a. Produkte, die nach spezifischen Vorgaben des Verbrauchers hergestellt werden, die nicht vorgefertigt sind und aufgrund einer individuellen Wahl oder Entscheidung des Verbrauchers hergestellt werden oder die eindeutig für eine bestimmte Person bestimmt sind;

b. Schnell verderbliche Produkte oder Produkte mit beschränkter Haltbarkeit;

c. Versiegelte Produkte, die aufgrund des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht geeignet sind für eine Rücknahme und deren Versiegelung nach der Lieferung aufgebrochen wurde;

d. Produkte, die nach Lieferung durch ihren Charakter unvermeidlich mit anderen Produkten vermischt sind;

e. Versiegelte Audio-oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, deren Versiegelung nach Lieferung aufgebrochen wurde;

f. Zeitungen, Zeitschriften und Magazine, mit Ausnahme von Abonnements;

g. Die Bereitstellung digitaler Inhalte, die nicht auf einem materiellen Datenträger erfolgen, jedoch nur, wenn:

Die Ausführung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers begonnen hat; und

der Verbraucher erklärt hat, dass er dadurch sein Widerrufsrecht verliert.

h. Dienstleistungsvereinbarungen, nach der vollständigen Ausführung der Leistung, aber nur dann, wenn:

Die Ausführung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers begonnen hat; und

der Verbraucher erklärt hat, dass er sein Widerrufsrecht verliert, sobald Jollein den Vertrag vollständig ausgeführt hat;

i. Verträge, die auf einer öffentlichen Auktion abgeschlossen wurden. Unter einer öffentlichen Auktion wird eine Verkaufsmethode verstanden, bei der Produkte, digitale Inhalte und/oder Dienstleistungen von Jollein angeboten werden. Der Verbraucher ist entweder persönlich anwesend oder hat die Möglichkeit, persönlich bei der Auktion unter Leitung eines Auktionsleiters anwesend zu sein; bei der Auktion ist der erfolgreiche Bieter verpflichtet, die Produkte, digitalen Inhalte und/oder Dienstleistungen zu erwerben;

j. Dienstleistungsverträge für die Bereitstellung von Unterkünften, sofern in dem Vertrag ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum für die Ausführung vorgesehen ist und nicht für Wohnzwecke, Güterverkehr, Autovermietung und Catering bestimmt ist;

k. Verträge in Bezug auf Freizeitaktivitäten, wenn in dem Vertrag ein bestimmter Termin oder eine bestimmte Ausführungsdauer vereinbart wurde;

l. Produkte oder Dienstleistungen, deren Preis Schwankungen auf dem Finanzmarkt unterliegt, auf die Jollein keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können;

Dienstleistungsvereinbarungen, nach vollständiger Leistungserbringung, jedoch nur, wenn:

• Die Ausführung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers begonnen hat; und

• Der Verbraucher erklärt hat, dass er sein Widerrufsrecht verliert, sobald Jollein den Vertrag vollständig ausgeführt hat;

n. Pauschalreisen im Sinne von Artikel 7:500 BW und Übereinkünfte zum Personenverkehr;

o. Alkoholische Getränke, deren Preis bei Abschluss des Vertrages vereinbart wurde und deren Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen kann und deren tatsächlicher Wert von Schwankungen am Markt abhängt, auf die Jollein keinen Einfluss hat.

 

Konformität und Garantie

1. Die von Jollein an den Verbraucher gelieferten Produkte entsprechen dem Vertrag. Dies ist eine gesetzliche Garantie (auch als „gesetzliche Garantie“ bezeichnet).

2. Eine Sondergarantie von Jollein, dem Lieferanten, Hersteller oder Importeur schränkt niemals die gesetzlichen Rechte und Ansprüche ein, die der Verbraucher im Rahmen des Vertrags geltend machen kann, wenn Jollein seinen Teil des Vertrages nicht einhält.

3. Unter einer Sondergarantie wird jede Verpflichtung von Jollein, seinem Lieferanten, Importeur oder Hersteller verstanden, mit der er dem Kunden bestimmte Rechte oder Ansprüche einräumt, die über das gesetzlich Erforderliche hinausgehen, falls Jollein seinen Teil des Vertrages nicht erfüllt.

4. Besteht neben der gesetzlichen Fabrikgarantie eine Hersteller- oder Lieferantengarantie, so findet der Kunde diese in der produktbegleitenden Dokumentation.

5. Jollein kann nicht garantieren, dass die auf der Website abgebildete Darstellung der Produkte immer exakt den gelieferten Produkten entspricht.

 

Lieferung und Ausführung

1. Als Ort der Lieferung gilt die Adresse, die der Kunde Jollein mitgeteilt hat.

2. Jollein wird den Vertrag so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen ausführen, es sei denn, es wurde eine andere Lieferfrist vereinbart.

3. Wenn die Lieferung verzögert ist oder wenn eine Bestellung nicht oder nur teilweise ausgeführt werden kann, wird der Kunde davon spätestens 30 Tage nach der Bestellaufgabe unterrichtet. In diesem Fall hat der Kunde das Recht, den Vertrag ohne Kosten aufzulösen und er hat Anspruch auf eventuelle Entschädigung.

4. Im Fall der Kündigung gemäß dem vorstehenden Absatz wird Jollein den Betrag, den der Kunde bezahlt hat, unverzüglich erstatten.

5. Die Gefahr der Beschädigung und/oder des Verlusts von Produkten liegt bis zum Zeitpunkt der Lieferung an den Kunden oder an einen vorher festgelegten, an Jollein angezeigten Vertreter bei Jollein, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart.

 

Geistige Eigentumsrechte

1. Die geistigen Eigentumsrechte an sämtlichen gelieferten Waren, Dienstleistungen, Angeboten, Kostenvoranschlägen, Zeichnungen, Bildern, Texten usw. verbleiben bei Jollein oder bei dem Dritten, von dem Jollein das Recht erworben hat, sie (oder einen Teil davon) dem Kunden zur Verfügung zu stellen. Jollein räumt dem Kunden hiermit nur ein nicht ausschließliches und nicht übertragbares Nutzungsrecht ein, es sei denn, im Vertrag wurde ausdrücklich etwas anderes bestimmt.

2. Wenn der Kunde Jollein im Rahmen des Vertrages Materialien oder Informationen oder sonstige Daten zur Verfügung stellt oder diese auf Wunsch des Kunden veröffentlicht oder im Namen von Jollein verwendet werden, dann garantiert der Kunde, dass er dazu berechtigt ist und dass diese Materialien und Daten nicht die Rechte Dritter verletzen.

3. Der Kunde darf Copyright-Vermerke, Marken oder sonstige Hinweise auf Rechteinhaber geistigen Eigentums nicht entfernen oder verändern. Gleiches gilt für Aussagen, dass bestimmte Informationen vertraulicher Natur sind.

4. Der Kunde darf die zur Verfügung gestellten Anwendungen nicht vervielfältigen, kompilieren oder zurückentwickeln, es sei denn, dies ist durch zwingendes Recht oder im Vertrag gestattet. Darüber hinaus ist es nicht gestattet, Schutzmaßnahmen oder technische (Nutzungs-)Einschränkungen zu entfernen oder zu umgehen.

5. Wenn Jollein von einem Dritten haftbar gemacht wird oder anderweitig (direkt oder indirekt) für Ansprüche in Bezug auf geistige Eigentumsrechte im Zusammenhang mit Inhalten, Veröffentlichungen oder anderen Offenlegungen des Kunden oder in Verbindung mit dem Kunden verantwortlich gemacht wird, dann ist der Kunde verpflichtet, Jollein alle erforderliche gerichtliche und außergerichtliche Unterstützung zu gewähren. Darüber hinaus ist der Kunde verpflichtet, Jollein den daraus entstehenden Schaden in vollem Umfang zu ersetzen.

 

Eigentumsvorbehalt

Solange der Kunde den Gesamtbetrag noch nicht vollständig bezahlt hat (z. B., aber nicht ausschließlich bei Zahlung auf Rechnung), bleiben alle gelieferten und ausstehenden Lieferungen und Leistungen Eigentum von Jollein.

 

Personenbezogene Daten

Jollein verarbeitet die personenbezogenen Daten des Kunden gemäß der auf der Website veröffentlichten Datenschutz- und Cookie-Erklärung.

 

Haftungsbestimmungen

1. Jollein haftet gegenüber dem Kunden, der kein Verbraucher ist, niemals für Schäden, die sich aus Mängeln an den verkauften Artikeln, den erbrachten Dienstleistungen oder den ausgeführten Arbeiten ergeben, oder für Schäden, die sich aus der Nichteinhaltung einer Verpflichtung aus dem Vertrag oder aus der Begehung einer rechtswidrigen Handlung ergeben, dies gilt für den Kunden und auch für Dritte.

2. Falls Jollein haftbar gemacht werden kann, beschränkt sich diese Haftung pro Ereignis oder Reihe von Ereignissen mit gemeinsamer Ursache in jedem Fall auf den Betrag, der von der Haftpflichtversicherung in dem betreffenden Fall ausgezahlt wird.

3. Im Falle einer mangelhaften Vertragserfüllung übersteigt die Haftung in keinem Fall den Rechnungsbetrag des jeweiligen Vertrages.

4. Jollein haftet niemals für indirekte Schäden, darunter fallen, aber nicht ausschließlich, entgangene Gewinne, entgangene Einsparungen, Betriebsstilllegung und Schäden an Dritten, auch nicht bei Nichteinhaltung oder unsachgemäßer Erfüllung einer Reparaturpflicht.

5. Die Haftung von Jollein gegenüber dem Kunden für einen zurechenbaren Mangel bei der Vertragserfüllung entsteht nur, wenn der Kunde Jollein unmittelbar und ordnungsgemäß in Verzug setzt, wozu Jollein eine angemessene Frist zur Abhilfe zu gewähren ist. Diese Inverzugsetzung muss eine klare Beschreibung des Mangels enthalten, damit Jollein Gelegenheit zur Abhilfe erhält.

6. Voraussetzung für das Bestehen eines Anspruchs auf Schadenersatz ist, dass der Kunde den Schaden so bald wie möglich, doch spätestens innerhalb von 30 Tagen nach dem Entstehen des Schadens, Jollein schriftlich mitteilt.

7. Im Falle höherer Gewalt ist Jollein nicht verpflichtet, dem Kunden die dadurch entstandenen Schäden zu ersetzen.

8. Sämtliche Haftungsbeschränkungen oder -ausschlüsse in dem Vertrag und die Allgemeinen Bedingungen gelten nicht, wenn der Schaden auf Vorsatz oder vorsätzliche Fahrlässigkeit seitens Jollein oder seinen leitenden Angestellten zurückzuführen ist.

 

Geltendes Recht, Reklamationen und Streitigkeiten

1. Alle Verträge und Streitigkeiten mit Jollein unterliegen ausschließlich niederländischem Recht. Die Anwendbarkeit des Wiener Kaufvertrages (CISG) ist ausgeschlossen.

2. Der Kunde kann eventuelle Reklamationen an den Online-Shop richten, indem er eine E-Mail sendet an info@jollein.com

3. Reklamationen über die Ausführung des Vertrages müssen Jollein innerhalb einer angemessenen Frist, nachdem der Kunde die Mängel entdeckt hat, vollständig und klar beschrieben eingereicht werden.

4. Die bei Jollein eingereichten Reklamationen werden innerhalb von 14 Tagen ab Eingang der Beschwerde beantwortet. Falls absehbar ist, dass die Reklamation eine längere Bearbeitungszeit erfordert, wird Jollein innerhalb von 14 Tagen dem Kunden eine Empfangsbestätigung zukommen lassen mit einer Angabe der voraussichtlichen Bearbeitungszeit.

5. Im Falle von Streitigkeiten, die aus der Vertragserfüllung entstehen, ist das Gericht am Geschäftssitz von Jollein zuständig. Innerhalb eines Monats, nachdem Jollein sich auf die Zuständigkeit des zuständigen Gerichts berufen hat, hat der Verbraucher die Möglichkeit, die Streitigkeit durch das gesetzlich zuständige Gericht beizulegen.

6. Verbraucher in der Europäischen Union haben außerdem die Möglichkeit, Beschwerden über die OS-Plattform der Europäischen Kommission einzureichen. Sie finden die OS-Plattform auf http://ec.europa.eu/consumers/odr/. OS steht für Online-Streitbeilegung.

Zuletzt angesehen
  • Hoi,

    Je bezoekt de Jollein webshop voor Duitsland. Jouw browserinstellingen staan ingesteld voor Usa. Wil je de taal van de webshop aanpassen voor Usa?